Pyroment-KVB2000

Ungeschützte elektrische Kabel und Isolierungen können durch die brennbaren Kunststoffisolierungen (PVC, PE, usw.) das Feuer vom Brandherd in andere weit abgelegene Brandabschnitte übertragen.

In derartigen Brandfällen entstehen für Menschen und Tiere stark toxische und korrosive Rauchgase sowie Brandkondensate, die meist auch zu hohen Sekundärschäden an Gebäudeteilen, Einrichtungen und Warenvorräten führen.

Das Brandschutzgewebe Pyroment-KVB2000 (auch Kabelvollbandage genannt) verhindert als wirkungsvolle Kabelbrandschutzumhüllung bzw. Maßnahme zur Brandlastkapselung die Entstehung eines Brandes an horizontal und vertikal verlegten elektrischen Kabeln, Kabelbündeln und Kabeltrassen dauerhaft.

Im Brandfalle bildet die Pyroment-KVB2000 eine mikroporöse wärmedämmende zweiseitige Schaumschicht, die auch im Inneren der Pyroment-KVB2000 eine Brandausbreitung verhindert und ist daher in schwierigen Fällen, z. B. bei beengten Platzverhältnissen, somit oft die einzige geeignete Brandschutzmaßnahme in Neubauten oder im Bestand.

Anwendungsbeispiel 1

Halbseitige äußere Bandagierung einer Steigetrasse an einem nichtbrennbaren massiven Bauteil. Diese Bauweise ist bei vertikalen Kabelanlagen die wirtschaftlichste Variante. Nachinstallationen sind problemlos ohne Mehrkosten möglich.

Anwendungsbeispiel 2

äußere Bandagierung einer horizontalen Kabeltrasse mit überlappungen der Bandagen = 5 cm. Diese Variante ist die häufigste Montageart. Nachbelegungen sind ebenfalls einfach durchführbar staubfrei sein.

Anwendungsbeispiel 3

Innere Bandagierung einer Steigetrasse innerhalb eines Brandabschnittes. Bei dieser Montageart ist eine einfachere überwachung von unterschiedlichen bandagierten Kabelarten möglich.

Anwendungsbeispiel 4

Innere Bandagierung einer horizontalen Kabeltrasse mit einem Abstand der Bänder = 0,50 m. Diese Bauweise ist die kostengünstigste und einfachste Variante bei waagerechten Trassen.

Anwendungsbeispiel 5

Ausführung von Aus- bzw. Eingängen gemäß Abschnitt 2.4.2 der Bauartgenehmigung Z-56.217-3547. Sofern Kabel aus der Brandschutzumhüllung heraus- oder in diese hineingeführt werden sollen, sind diese Kabel - in einer Mindestlänge von 300 mm, sofern an diese Kabel keine weiteren Anforderungen gestellt werden; andernfalls entsprechend Abschnitt 1.2.4 - ebenfalls mit der Brandschutzumhüllung zu versehen. Die Anschlussbereiche sind so auszuführen, dass überlappungen gemäß Abschnitt 2.4.1.3 eingehalten sind und keine Fugen oder Spalte entstehen (siehe Anlage 4).

 

Befestigungsmaterial

Befestigungs-Sets für Pyroment-KVB2000 bestehend aus verzinktem Stahlband und verzinkten Verschlüssen.

Verpackungseinheit: Set: 30 m verzinktes Stahlband, 100 verzinkte Verschlüsse

 

Jetzt bestellen und beraten lassen

Verwendbarkeitsnachweise

Allgemeine Bauartgenehmigung: Z-56.217-3547
Brandschutzgewebe Pyroment-KVB2000

Technische Parameter

Lieferform:
Rolle mit 5,40 m² (Breite 1,15 m und Länge ca. 4,70 m)

Dokumente

Technisches Datenblatt

Zulassungen / Prüfzeugnisse

Zurück