Rohrabschottung ROKU ® System SML FL

Rohrabschottung der Feuerwiderstandsklasse: R 30 / 60 / 90 gemäß DIN 4102 bzw. EI 90 gemäß EN 13501 für Leitungen aus Metall- und Kunststoffrohren

Anwendungsbereich
Das Roku ® System SML FL kann als Rohrabschottung in F 30 / F 60 / F 90 Bauteilen z.B. für die Abschottung von SML Abwasserleitungen eingesetzt werden. Es kann für nichtbrennbare Rohre bis max. 135 mm Außendurchmesser (DN 125) eingesetzt werden. Das Rohr wird innerhalb der Decke einlagig mit dem im Brandfalle aufschäumenden Baustoff Roku ® StripFL umwickelt.

Dieser erfüllt zusätzlich zu seinen Brandschutzeigenschaften die geforderten Schallschutzauflagen (≤ 25 dB). Am seitlichen Übergang von SML auf Kunststoff wird eine intumeszierende Bandage um den Konfix montiert und mit dem dazu gehörigen Metallgehäuse umschlossen. Mittels Metallspannband wird das Metallgehäuse am Gussrohr fixiert. Im Brandfalle schäumt das Innere des Metallgehäuses auf und verschließt somit den Übergang des wegbrennenden Kunststoffrohres sicher gegen Feuer und Rauch. Abschließend wird das Gussrohr deckenoberseitig auf einer Mindesthöhe von 250 mm mit einer Steinwollisolierung (mindestens 40 kg/m³, Dämmdicke 30 mm) isoliert. Das System erfüllt alle Auflagen der neuen Bestimmungen des DIBt (Stand 2012) für Gussrohre mit Übergang auf Kunststoff.

Allgemeine bauaufsichtliche Zulassung:
Rohrabschottung „ROKU System SML FL“ ABZ Z-19.17-2114

Anwendungsbeispiele